[code] [/code]
AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Akku-Rasenmäher

Akku-Rasenmäher

 

Ein Akku-Rasenmäher funktioniert wie ein normaler Benzinrasenmäher , sind Wartungsfreundlicher , wiegen weniger und besitzen keinen Benzintank . Allerdings besitzt der Akku-Rasenmäher einen Leistungsstarken Elektromotor, wodurch  das rotierende Mähmesser angetrieben wird. Im Vergleich zu einem Benzinrasenmäher ist der Akkumäher umweltfreundlicher und von der Lautstärke her erheblich leiser. In unserem Akku-Rasenmäher Vergleich bekommen Sie wertvolle Tipps und Kaufberatung, sowie Vergleiche für Ihren neuen Akku-Rasenmäher.

Für welche Zwecke sind Akku-Rasenmäher Ideal ?

Idealerweise eignet sich der Akku-Rasenmäher perfekt für kleine bis mittelgroße Rasenflächen.  Es kommt besser mit trockenem und nicht zu hohem Rasen zurecht. Ein Akku-Mäher läuft leise und produziert keine Abgase, sodass Sie gleichzeitig was gutes für die Umwelt tun. Anders als beim Benzin-Rasenmäher dröhnen diese Maschinen nicht durch die ganze Nachbarschaft und stinken zudem nicht nach verbranntem Treibstoff. Ebenso verzichten Sie auf das lästige Netzkabel eines klassischen Elektro-Rasenmähers , sodass Sie flexibel eine größere Bewegungsfreiheit beim Mähen haben. Die Schnitthöhe ist davon abhängig, ob ein Zier- oder Nutzrasen gekürzt werden soll.

Vorteile eines Akkumähers

  • Lautstärke : Der Akkurasenmäher ist deutlich leiser als ein Benzinrasenmäher
  • Emissionen : Es werden keine gesundheitsgefährdende Abgase produziert und somit Umweltfreundlich
  • Flexibilität : Der Mäher ist unabhängig von Steckdose , Kabel sowie Kabeltrommel.
  • Wartungsarm : Der Ölwechsel , sowie nachfüllen von Öl und Benzin entfallen. Es besitzt keine Zündkerze.
  • Starten : Der Mäher lässt sich bequem per Knopfdruck starten , wodurch das kraftraubende Ziehen eines Zugseiles entfällt. Der Akkumäher eignet sich unter anderem sehr gut für Frauen sowie für ältere Personen, die nicht so kräftig sind.
  • Gewicht : Der Akkumäher ist viel leichter zu handhaben und kompakter als ein Benzinrasenmäher und somit wendiger auf dem Rasenfeld.

Nachteile eines Akkumähers

  • Reichweite : Optimal für kleinere bis mittlere Rasenflächen. Die Akkulaufzeit ist begrenzt. Daher werden Ersatzakkus empfohlen.
  • Preis : Bei der Anschaffung ist der akkubetriebene Rasenmäher vom Preis her gegenüber eines Benzin- oder Elektrorasenmäher höher.
  • Motorleistung : Ein Elektromotor kann nicht die gleiche Kraft wie ein Benzinmotor aufbringen. Sehr hohes und feuchtes Gras mindert die Leistung des Motors , wodurch die Akkus schnell an die Leistungsgrenze kommen können. Von der Motorleistung her ist der Akkumäher eher schwächer als ein Benzinrasenmäher.
  • Akkuleistung : Lebensdauer von einem Akku ist begrenzt. Die meisten Modelle verlieren ab einer gewissen Anzahl von Aufladungen schonmal die Kapazität.

Auf was sollten sie achten ?

Der Fangkorb vom Mäher sollte eine Füllstandanzeige besitzen, sodass der Korb rechtzeitig entleert werden kann. Es gibt bei den Mähern verschiedene Modelle mit verschiedenen Schnittbreiten, sodass im Normalfall  eine Schnittbreite von etwa 30 bis 50cm erzielt werden kann. Je nachdem wie groß die Rasenfläche ( ca.250qm2 bis 600qm2 ) ist , sollte schon die richtige Schnittbreite von dem Mäher beim Kauf beachtet werden. Das Mähmesser, was sich in der Mähglocke an der Unterseite befindet ,sollte schon in einem robusten Korpus verbaut sein. Diese wurden bei den neuen Modellen aus Kunststoff hergestellt.

Sind Akku-Rasenmäher Leistungsstark ?

Die Akku-Technologie wird ständig weiterentwickelt, sodass die Akkus wesentlich länger halten und schneller als früher  aufgeladen werden. Akku-Rasenmäher sind meist mit zwei sogar bis zu vier Akkus ausgestattet. Die neuen Lithium Ionen Akkus mit 18 Volt oder 36 Volt besitzen eine höhere Kapazität ( Ah- Amperstunde ) ab 4 Ah , sodass ein längeres und kraftvolles Mähen des Rasens gewährleistet wird. Aufladegeräte für die Akkus besitzen bei den neueren Modellen einen Schnellladesystem , was zu einem schnellen aufladen des Akkus führt. In der Regel sind Benzinrasenmäher leistungsstärker als Akkubetriebene Mäher.

Was sollten Sie bei Reinigung und Wartung beachten ?

Bevor sie mit den Arbeiten loslegen

Ein Akku-Rasenmäher sollte durch einen Sicherheitsschlüssel gegen unbeabsichtigtem Starten geschützt werden, sodass es nicht zu Verletzungen kommen darf . Sollte es keinen Schlüssel geben , so sollte man den Akku vom Gerät entfernen, bevor man eine Reinigung oder  Wartungsarbeiten am Akku-Rasenmäher durchführt .

 

Lautstärke eines Akku-Rasenmäher

Akku-Rasenmäher sind im Vergleich zu einem Benzinrasenmäher mit etwa 10dB(A) deutlich leiser. Je nach Modell besitzen die Mäher eine Lautstärke zwischen 70 und 80 Dezibel, dass heißt der Akkumäher sind nur halb so laut wie ein Benzinmäher, denn bei 10 Dezibel mehr bewirkt eine Verdoppelung der gefühlten Lautstärke. Bei kleineren Akku-Rasenmähern sogar noch leiser.

 

Kann man mit einem Akku-Rasenmäher mulchen ?

Nicht jeder Akkumäher kann mulchen

Ob sie  mit einem Akkumäher mulchen können hängt von dem jeweiligen Modellen ab. Meist werden einige Modelle mit einem entsprechenden Umbau-Kit verkauft, sodass Sie den Rasen ohne Probleme mulchen können. Genauere Informationen finden sie hier in den Beschreibung der einzelnen Produkte.

 

Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)*
von Einhell
  • Kabellose Freiheit - Dank Power X-Change lassen sich auch große Gärten ganz ohne Kabel bequem mähen. Der Akku-Rasenmäher wird empfohlen für Gärten bis 600 m²
  • Starke Leistung - Mit 36 V und einer Leerlaufdrehzahl von 3.400 Umdrehungen pro Minute bewältigt der Mäher auch hohes Gras. Zwei 4,0 Ah Akkus und zwei Schnellladegeräte sind im Lieferumfang enthalten
  • Brushless-Technologie - Der bürstenlose Elektromotor ist effizienter und leistungsstärker als herkömmliche Elektromotoren. Außerdem arbeitet er kraftvoll ohne mechanischen Verschleiß
  • Rasenschonend und anpassbar - Mit rasenschonenden Highweels und der 6-fachen zentralen Schnitthöhenverstellung schont der Mäher die Rasenfläche und passt sich optimal daran an
  • Komfortable Handhabung - Der Akku-Rasenmäher ist nicht nur leicht, sondern auch leise. Der Grasfangbehälter fasst bis zu 63 Liter und muss nur selten geleert werden. So macht Rasenmähen Spaß
  • Mulchfunktion - Setzt man den mitgelieferten Mulchkeil ein und lenkt den Auswurf um, wird das zerkleinerte Schnittgut direkt auf dem Rasen verteilt. So wird der Garten gleich biologisch gedüngt
  • Ergonomisch und platzsparend - Der dreifach höhenverstellbare Führungsholm passt sich optimal und ergonomisch an die Körpergröße an. Dank klappbarem Führungsholm lässt sich der Mäher leicht verstauen
Prime  Preis: € 319,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Makita DLM382Z Akku-Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
Makita DLM382Z Akku-Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)*
von Makita
  • Zwei in Reihe geschaltete 18-V-Akkus. Die Akkus werden parallel in separate Akkuhalterungen eingeschoben
  • Für kleine bis mittlere Rasenflächen
  • Höhenverstellbarer Holm für unterschiedliche Körpergrößen
  • Leichter Transport durch integrierten Tragegriff
  • Ohne Akku und Ohne Ladegerät
 Preis: € 186,87 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere hilfreiche Tipps und Ratgeber zum Thema  „Rasenpflege“ finden Sie hier :